Robert Nippoldt
01-slide-gangster
02-slide-gangster
03-slide-gangster
04-slide-gangster
05-slide-gangster
06-slide-gangster
07-slide-gangster
08-slide-gangster
09-slide-gangster
10-slide-gangster
11-slide-gangster
12-slide-gangster
13-slide-gangster
14-slide-gangster

»Mit einem freundlichen Wort und einer Pistole erreicht man mehr als mit einem freundlichen Wort allein.« – Al Capone

Gangster gibt Einblick ins Chicago der Roaring Twenties und erzählt von einer quirligen, boomenden Stadt und den lebenshungrigen Menschen, die dort im anbrechenden neuen Zeitalter nach dem großen Krieg ihre Freiheit genießen. Vor allem aber zeigt es die zwielichtige Szene, die sich im Schatten der Prachtentfaltung entwickelt: Mit der Einführung der Prohibition formieren sich Gangsterbanden, deren äußerst erträgliches Geschäft der Alkoholschmuggel ist. Betrug, Erpressung und kaltblütige Morde sind an der Tagesordnung.

Die anektdotenreich erzählten Geschichten um die Gangsterbosse, korrupten Politiker und bestochenen Polizisten ergänzen sich zu einer durchgehenden Erzählung, deren Krönung die Schilderung vom Aufstieg und Fall des mächtigsten und wohl berühmtesten Vertreters seiner Zunft ist: Al Capone. Er, der Boss der Bosse, führte sein Leben nach dem Motto: »Mit einem freundlichen Wort und einer Pistole erreicht man mehr als mit einem freundlichen Wort allein.«

Informationsblatt herunterladen [PDF]

»Gangster. Die Bosse von Chicago« Robert Nippoldt

Ein Buch von Robert Nippoldt
erschienen im Gerstenberg Verlag 2005, 144 Seiten, 35 x 23 cm, farbig illustriert, bedrucktes Leinen, Hardcover, Poster
ISBN: 978-3-8067-2941-2
Preis: € 39,90

Auszeichnungen

  • Red Dot Design Award, 2005, Essen
  • Auszeichnung vom Deutschen Designer Club, 2004, Frankfurt
  • Stiftung Buchkunst, Shortlist, 2005, Frankfurt

Pressestimmen
„Ein wunderbares Panorama des Gangstermillieus der 20er Jahre ... so schön und so blutig war lange kein Buch mehr.“
– Dr. Paul Kersten, NDR Kulturjournal, November 2005

Alle Pressestimmen lesen