Robert Nippoldt
01-slide-kutscher
02-slide-ausschnitt
03-slide-nightinberlin
04-slide-brandenburgertor
05-slide-kanzler
06-slide-metropolis
07-slide-litberlin
08-slide-comharmonists
09-slide-revue
10-slide-cd

»Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da.«

Das Berlin der 1920er ist einer der großen Mythen des 20. Jahrhunderts: eine exzessiv feiernde, moderne Metropole voller Lebenslust, über der schon die Gewitterwolken von Wirtschaftskrise und Naziherrschaft aufziehen. Der Künstler Robert Nippoldt hat den Geist dieser Jahre gemeinsam mit dem Autor Boris Pofalla in einem atmosphärisch dichten Stadtporträt eingefangen. Eine Musik-CD mit raren Original­­aufnahmen macht das Buch zu einem vibrierenden Gesamtkunstwerk.

Nippoldt stellt nicht nur bekannte Figuren wie Lotte Reiniger, Christopher Isherwood, Albert Einstein, Kurt Weill, Marlene Dietrich und George Grosz vor, sondern auch Thea Alba, „die Frau mit zehn Gehirnen“, Magnus Hirschfeld, den „Einstein des Sex“, und den berühmt-berüchtigten Ganoven Adolf Leib. Bevor Weltwirtschaftskrise und Naziherrschaft Berlin das Licht ausknipsen, zeigt uns Nippoldt noch einmal alles: die grellen Lichter der Großstadt und das Grau der Fabriken, Hinterhöfe und Mietskasernen, das Geschrei der Sporthallen und die Stille der Theatersäle, den Gesang der Comedian Harmonists und Marlene Dietrich, die sich zylinderbehütet eine Zigarette anzündet und dann ‒ kluge Frau ‒ ein Dampferticket nach Hollywood kauft.

Informationsblatt herunterladen [PDF]

»Es wird Nacht im Berlin der wilden Zwanziger« Robert Nippoldt

Ein Buch von Robert Nippoldt und Boris Pofalla
TASCHEN Verlag, 2017,
224 Seiten, 37 x 23,5 cm, illustriert, Hardcover,
Preis 50 €
Erscheinungstermin: 1.12.2017
→ Kaufen

Auszeichnungen

  • German Design Award, 2019, Frankfurt
  • Best Book Award, 2018, Los Angeles
  • Berliner Type Award, 2018, Berlin
  • Red Dot Design Award, 2018, Essen
  • ADC Award, 2018, Berlin
  • Joseph Binder Award, 2018, Wien
  • Stiftung Buchkunst, Shortlist, 2018, Frankfurt

Pressestimmen
„Das Buch ist eine wunderschöne und originelle Hommage an eine Zeit, die dank einer Musik-CD mit Originalaufnahmen zum Gesamtkunstwerk für alle Sinne wird.“
– Focus, München, 12. Dezember 2017

Alle Pressestimmen lesen